Wie lässt sich Freundschaft darstellen?

Image-Schemata als Anleitung zur Darstellung abstrakter Sachverhalte in Benutzungsschnittstellen
Workshop
von 11:30 bis 13:00

Mit vielen bisher entwickelten Gestaltungshilfen werden nur relativ vage und allgemeine Hinweise für die Gestaltung von Benutzungsschnittstellen gegeben, vor allem wenn abstrakte Sachverhalte wie z.B. Freundschaft oder Intimität dargestellt werden sollen.

Die Methode der Image-Schemata geht über diesen Nachteil hinaus, indem konkretere Vorgaben für die Gestaltung von gleichermaßen kreativ ansprechenden und intuitiv nutzbaren Benutzungsschnittstellen gegeben werden. Image Schemata basieren auf der Vertrautheit mit grundlegenden Zusammenhängen im Alltag und können auf die Gestaltung von Benutzungsschnittstellen angewendet werden.


Auf dem WUD 2010 wurde die Image-Schema-Methode bereits in einem Vortrag von Dr. Jörn Hurtienne vorgestellt. In diesem Jahr folgt der Hands-On Workshop mit dem Ziel, die Methode der Image-Schemata einmal auszuprobieren und zur Diskussion über die Anwendbarkeit dieser Theorie für intuitive Benutzung anzuregen.

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl der Workshops ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Teilnahme am Workshop nur nach kostenloser Anmeldung, am 10.11. ab 09:00 Uhr direkt am Veranstaltungsort.

Wir danken unseren Sponsoren

Medienpartner